top of page

Urselbst-Resonanz-Coaching - Was ist das denn?

Aktualisiert: 27. Mai

Dein logischer nächster Schritt, wenn du dich endlich auf Lösungen konzentrieren möchtest.

Sich über etwas aufzuregen, kennt jeder. Aber sich aufregen und für sich klar zu kriegen, warum dir das begegnet und was das mit dir zu tun hat - das ist eine Kunst.

In diesem Artikel erfährst du, was du über Resonanzen wissen musst und warum Resonanzänderung dein Game-Changer sein kann.


Resonanz


Resonanz – diesen Begriff hast du sicher schon mal gehört. Aber was heißt das eigentlich?


Das Mitschwingen einer nicht gespielten Saite, wenn ein gleichgestimmtes Instrument ertönt?

Was hat das mit deinen Veränderungswünschen zu tun?


Ich habe mal recherchiert und folgende Definition für Resonanz gefunden:

Demnach ist Resonanz "in Physik und Technik das verstärkte Mitschwingen eines schwingfähigen Systems. Es wird auch von Resonanzfrequenz gesprochen. Eine Resonanz ist eine Schwingungsfrequenz, die besteht und mit einer dazu passenden Entsprechung resoniert."

Ich würde das mal so übersetzen:


Resonanz bedeutet Mitschwingen. Allerdings kann ich nur zum Schwingen gebracht werden, wenn davon auch etwas in mir vorhanden ist.


Schauen wir uns dazu mal ein paar Beispiele an.


Beispiel: Agressive Person
Frederike steht in der Schlange der Supermarktkasse. Sie ist erschöpft von ihrem Arbeitstag. Weiter vor ihr wird jemand laut und beschimpft die Kassiererin. Einigen Kunden ist es egal - sie haben es nicht einmal mitbekommen. Jemand anderes nimmt sein Getränk vom Band und geht zurück in den Markt. Frederike ist fassungslos, steht stocksteif an ihrem Platz und beobachtet die Reaktion der Kassiererin.

Beispiel: Heuschnupfen
Björn hat in seiner Kindheit viel Zeit auf dem Bauernhof seiner Großeltern verbracht. Mit 10 Jahren steht er fasziniert am Feldrand und beobachtet einen Mähdrescher beim Ernten. Nach einer Weile tränen ihm die Augen und er kann nicht aufhören zu niesen. Sowas hatte er noch nie.

Frederike und Björn schwingen mit. Etwas aus diesen Situationen ist in ihnen vorhanden - sie gehen in Resonanz – Diese Resonanz wird ihr durch den ausfallenden Kunden an der Supermarktkasse oder durch das Weizenfeld gespiegelt.


Resonanzen strahlen wir oft unbemerkt aus und ziehen damit Ähnlichkeiten an.

Ich gehe davon aus, dass es an der Zeit ist die eigene Resonanz dazu zu verändern, wenn wir mit etwas in Resonanz gehen. Nimm mal an, dass dir deine unangenehmen Situationen nur gezeigt werden, damit du deine Resonanzen änderst. Als Aufforderung! Dann werden wir überhaupt erst durch sogenannte "Probleme" auf unsere Resonanzen aufmerksam - was für ein Geschenk.

Das trifft für Gefühle, Gedanken, Schmerzen, Befindlichkeiten, Begegnungen und viele andere Situationen zu.


Resonanzänderung


Ändern wir unsere Resonanzen - treten automatisch andere Situationen ein. Aber wie - das hat uns kaum jemand gezeigt. Daher leben wir mit dem Stapel unveränderter Resonanzen und es fühlt sich immer schwerer an. Was uns einfällt, sind Verhaltensänderungen. Sicher kennst du Sätze wie "Leg dir ein dickes Fell zu!" oder "Sei nicht so empfindlich."

Stell dir dein körperliches Problem vor, als Kinofilm, der auf die Leinwand projiziert wird. Ändern kannst du den Film nicht auf der Leinwand - nur auf der Filmrolle.

Im Resonanz-Coaching übe ich mit dir die Änderung deiner Resonanzen durch Informationen aus deinem Urselbst. Dazu nutzen wir ein paar einfache Übungen. Dadurch bist du in der Lage, in Momenten des Auftretens dein Problem aufzulösen oder zu verändern.


Fazit: Filmrolle statt Kinoleinwand


Frederike merkt noch in der Supermarktschlange - ich muss nicht mit dem Finger auf den agressiven Typen zeigen, ihn verurteilen oder mich über ihn aufregen. Nach einem gedanklichen "Danke" in seine Richtung kümmert sie sich um ihre Resonanzen.

Egal, welche Resonanz hinter deinem Thema steckt, hier ein paar goldene Regeln:

# Was dir unangenehm ist, hat in dir eine Resonanz - alles!

# Geh mit der Aufmerksamkeit zu dir - nicht zum anderen, denn nur dich kannst du verändern.

# Sei deinem Spiegel dankbar. Ohne ihn hättest du deine Resonanz nicht entdeckt.

# Hab Geduld. Was viele Jahre gelebt, wiederholt und gut im Gehirn und Körper installiert wurde, lässt sich nicht sofort beenden.


Hinterlasse mir bei Fragen gern eine Nachricht oder mach einen Termin für ein kostenfreies Informationsgespräch.


47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


RAUM
für dein Selbst
bottom of page